Landwirtschaft

Die Grundidee nachhaltiger Landwirtschaft ist einfach, nämlich so zu wirtschaften, dass die eigenen Ressourcen ausreichen. Konkret bedeutet dieser Kreislaufgedanke, dass Ackerbau und Tierhaltung aufeinander abgestimmt sind. FAIReconomics berichtet in regelmäßigen Abständen über die Entwicklungen in der nachhaltigen Landwirtschaft.

Wie in Deutschland der Linsenanbau wiederbelebt werden soll

Linsen, diese unscheinbaren Proteinwunder, stehen im Mittelpunkt eines landwirtschaftlichen Revivals in Deutschland. Inzwischen ist die Feldfrucht fast in Vergessenheit geraten. Trotz einer jährlichen Importmenge von 40.000 Tonnen dieser nahrhaften Hülsenfrucht, wird der lokale Anbau der [...]

Wie steht es um die Fragilität der Landwirtschaft?

In einer alarmierenden neuen Studie, veröffentlicht in der renommierten Fachzeitschrift "Global Challenges", warnen Wissenschaftler der Justus-Liebig-Universität Gießen und weiterer Forschungseinrichtungen vor den verheerenden Folgen, die ein langanhaltender globaler Stromausfall für die weltweite Nahrungsmittelproduktion hätte. Die [...]

Sind 30 Prozent Ökolandbau gut für die Umwelt?

Das Bundeslandwirtschaftsministerium will den Ökolandbau bis 2030 von aktuell 11 Prozent auf 30 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche Deutschlands ausweiten. Das ist das Ziel der Bio-Strategie, die Cem Özdemir gestern auf einer Pressekonferenz vorgestellt hat  und [...]

Dünger klimafreundlicher produzieren

Forschende der ETH Zürich und der Carnegie Institution for Science zeigen auf, wie sich Stickstoffdünger nachhaltiger herstellen liesse. Dies ist nicht nur aus Klimaschutzgründen nötig, sondern auch um die Abhängigkeit von Erdgasimporten zu reduzieren und [...]

Nach oben